Allgemein, Lesungen

Anfang & Ende! – Am 12. Oktober lese ich mit der Herforder AutorInnen-Gruppe in Bielefeld

Die Herforder AutorInnen-Gruppe liest das Leben

„Wo ein Anfang ist, muss ein Ende sein“ sagt ein Sprichwort. Und „am Ende wird alles gut“? Wohnt einem Anfang sein Ende inne oder ist das Ende ein neuer Anfang? Lohnt es sich, vor dem Ende Neues zu beginnen? Gefragt, warum er noch kurz vor seinem Tode ein neues Lied erlernen wolle, antwortete Sokrates, wann er es sonst dann lernen solle. Diese Tatkraft nimmt sich die Herforder AutorInnen-Gruppe zu Herzen und liest am 12. Oktober Prosa und Lyrik zum Thema „Anfang und  Ende“. Dabei geht es vorwiegend um den Alltag und Versuche, etwas im Leben zu erreichen. Nicht immer gehen diese Versuche glücklos aus. Es lesen sechs AutorInnen der Gruppe in der Bielefelder Bürgerwache am Siegfriedplatz.

Mit dabei ist der langjährig in Enger lebende Autor, Rezitator und mit dem Bürgermedienpreis NRW ausgezeichnete Michael Helm, der zudem als Moderator durch die Lesung führt. Seit über 17 Jahren macht er Lesungen im Kreis Herford und ist bekannt für seine Einführungen in das Werk klassischer Literaten.

Aus Bünde kommt der Autor und Journalist Nicolas Bröggelwirth, dessen Kurzgeschichten unter anderem im OWL-Literaturmagazin Tentakel erschienen sind. Nicolas Bröggelwirth ist Herausgeber der Anthologie der Herforder AutorInnen-Gruppe „Das kursiv gedachte ich“.  Mit seinen alltagsnahen Erzählungen vermag er es immer wieder, das Publikum in den Bann zu ziehen. Weiterlesen „Anfang & Ende! – Am 12. Oktober lese ich mit der Herforder AutorInnen-Gruppe in Bielefeld“